benötigte unterlagen für einen kreditWer einen Kredit benötigt, muss diesen entweder direkt vor Ort bei einer Bank oder über das Internet beantragen. Nachdem der Antrag auf einen Kredit gestellt wurde, müssen entsprechende Unterlagen eingereicht werden. In Deutschland verlangen die meisten Banken in der Regel dieselben Unterlagen, da es sich um sogenannte Pflicht-Unterlagen handelt. Anhand dieser Unterlagen müssen die zuvor gemachten Angaben im Kreditantrag überprüft werden. Der Anbieter prüft anhand der Unterlagen die Zahlungsfähigkeit und die Kreditwürdigkeit des potentiellen Kreditnehmers. Die Prüfung dieser Faktoren wirkt sich nicht nur auf die Kreditentscheidung selbst aus, sondern auch auf die Konditionen des Kredits. Je besser die Bonität des Kreditnehmers ist, desto wahrscheinlicher ist nicht nur die Vergabe des beantragten Kredits, sondern desto niedriger können auch die Kreditzinsen ausfallen. Entscheidend für die Höhe der Kreditzinsen ist die Bonität allerdings nur bei Krediten mit bonitätsabhängigen Zinsen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Zu den Pflichtunterlagen bei der Beantragung eines Kredits gehören Nachweise über ein regelmäßiges Einkommen. Ein solcher Nachweis kann in Form von Gehalts- oder Lohnabrechnungen erfolgen, die Nachweise müssen im Original eingereicht werden. Nach der Kreditbearbeitung werden die Originalunterlagen dem Kreditnehmer zurückgeschickt. Je nach Kreditsumme und Kreditinstitut kann sich der Zeitraum des Einkommensnachweises unterscheiden. Einige Banken verlangen Nachweise der letzten zwei bis drei Monate, andere bestehen auf Gehalts- oder Lohnabrechnungen der letzten sechs Monate. Solche Nachweise kommen für Angestellte und Arbeiter in Frage, wer jedoch selbständig oder freiberuflich tätig ist, bezieht kein regelmäßiges Gehalt. Dieser Personenkreis muss daher betriebswirtschaftliche Auswertungen der letzten zwei bis drei Jahre einreichen. Dies ist jedoch nicht bei jedem Kreditinstitut möglich, einige Banken vergeben grundsätzlich keine Kredite an Selbständige und Freiberufler.

Für Angestellte gilt zudem, dass sie auch ein festes und ungekündigtes Arbeitsverhältnis nachweisen müssen. Hierfür reicht eine Kopie des Arbeitsvertrages. Aus diesem muss ersichtlich sein, seit wann das Beschäftigungsverhältnis besteht und ob es befristet oder unbefristet ist. Bei einem befristeten Arbeitsverhältnis muss erkennbar sein, wann dieses endet. Je nach Anbieter kann es Unterschiede geben, wie lang ein Beschäftigungsverhältnis bestehen muss, um einen Kredit erhalten zu können. Der Zeitraum kann zwischen sechs und zwölf Monaten variieren. Am wichtigsten ist es jedoch, dass das Beschäftigungsverhältnis nicht gekündigt sein darf.

Ebenfalls zu den Pflichtunterlagen gehören Kontoauszüge der letzten Monate, auch hier kann es von Bank zu Bank Unterschiede geben. Einige Banken verlangen die Kontoauszüge der letzten zwei Monate, bei Krediten mit einer hohen Kreditsumme, wie bei Immobilienkrediten werden meist die letzten sechs Monate verlangt. Auch die Kontoauszüge müssen meist im Original eingereicht werden, zudem müssen sie lückenlos sein, es darf demnach keine Position geschwärzt werden.

Um die Identität des Kreditnehmers überprüfen zu können, müssen Kreditinteressenten eine Kopie ihres Personalausweises einreichen, dabei muss darauf geachtet werden, dass beide Seiten des Ausweises kopiert werden. Zudem muss eine Identitätsprüfung erfolgen. War es vor einiger Zeit noch üblich dies per Post-Ident-Verfahren zu tun, gehen immer mehr Banken dazu über dies auch per Videoident zu ermöglichen.

Grundvoraussetzung für die Vergabe eines Kredits durch eine deutsche Bank, stellt die Abfrage der Schufa-Daten dar. Eine solche Abfrage muss stets erfolgen, denn sie gibt Auskunft über die Bonität und Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers. Hierfür müssen keine Unterlagen eingereicht werden, die Abfrage erfolgt automatisch über die Bank. Die Auskunft bei der Schufa erfolgt nicht nur durch jede deutsche Bank, sondern auch bei jeder Kreditform und unabhängig von der Kreditsumme.

Alle erwähnten Unterlagen, die bei der Beantragung eines Kredits eingereicht werden müssen, müssen standardmäßig für Raten-, Klein- oder Sofortkredite eingereicht werden. Bei größeren Kredite, wie einer Immobilienfinanzierung, sind weitere Kreditunterlagen notwendig, um die Bonität des Kreditnehmers nachzuweisen und den Kredit abzusichern. Neben den erforderlichen Unterlagen, muss bei der Beantragung eines Kredits ein Kreditantrag vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Die dort gemachten Angaben müssen durch die eingereichten Unterlagen belegt werden.

Diese Unterlagen werden beim Kreditantrag benötigt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Diese Seite bewerten