6 Strategien mit denen Immobilienmakler 2021 mehr Häuser verkaufen können

Die Suche nach einem passenden Interessenten kann selbst für erfahrene Makler, die schon viele Verkäufe getätigt haben, eine Herausforderung sein. Die Akquise eines guten Verkäufers ist sogar noch schwieriger.

Wenn Sie sich für weitere solcher Themen rund um Makler und Immobilien interessieren, dann schauen Sie auf dem Immobilien Blog maklerwoche.de vorbei.

Um Ihren Einstieg ins Jahr 2021 als Immobilienmakler zu erleichtern, haben wir eine Liste mit 6 Methoden zusammengestellt.

1. Konzentieren Sie sich auf das lokale Geschäft

Nehmen Sie sich ein Beispiel daran, wie Sie mit Hilfe von Social Media Leads für Verkäufer generieren können.

Wir stehen vor einem großen Problem, über das niemand spricht: In den sozialen Medien ist es heute fast unmöglich, nachgewiesene Hausbesitzer zu finden, die Ihre Unterstützung brauchen. Das Publikum ist einfach zu groß. Von daher sollten Sie sich weiter auf das lokale Geschäft konzentrieren. Die Auswahl wird stark minimiert und Ihre Kunden werden schneller auf Sie aufmerksam. 

2. Verbinden Sie sich mit anderen guten Maklern

Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in oder in der Nähe einer halbwegs großen Stadt arbeiten, ist hoch. Genauso ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es eine Handvoll Makler gibt, die buchstäblich Millionen mit der selben Sache verdienen, die Sie tun. 

Es besteht außerdem eine große Chance, dass sie mehr Erfahrung haben als Sie. Sie besitzen einen Kreis von einflussreichen und reichen Kunden, die sie ständig mit neuen Kundenkontakten versorgen. Sie können Erfahrung zwar nicht erzwingen, aber Sie können sich einen riesigen Vorsprung verschaffen, indem Sie sich mit solchen Makler anfreunden.

Eine Möglichkeit ist beispielsweise der Beitritt zu einem etablierten Team. Wenn Sie durchhalten, können Sie wertvolle Geheimnisse von den Besten der Besten in Ihrem Gebiet lernen.

3. Helfen Sie Immobilienbesitzern in Not

Es kommt immer wieder vor, dass Hausbesitzer mit ihren Zahlungen in Verzug geraten, unabhängig davon, wie gut die Marktlage auch sein mag. Einige Besitzer sind in der Lage, die Rückstände aufzuholen oder eine Änderung des Darlehens auszuhandeln, doch in vielen Fällen müssen sie das Haus verkaufen, um eine Zwangsversteigerung zu vermeiden. Aus diesem Grund kann die Arbeit mit diesem Personenkreis eine großartige Möglichkeit sein, um Angebote in jeder Marktsituation zu erhalten. 

4. Auch das Mietgeschäft nutzen

Die Strategie der Lead-Generierung für Verkäufer funktioniert normalerweise nur in Großstädten, aber mittlerweile ist die Konvertierung von Miet-Leads eine praktikable Strategie für Makler. Ein Blick auf die demografischen Veränderungen macht deutlich, warum. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Anzahl der Mieter ist höher als je zuvor und die Bauträger errichten immer mehr hochwertige Mietwohnungen außerhalb der Großstädte.

5. Persönliche Werbung

Das Rad muss man hier nicht neu erfinden. Es reicht, wenn Sie ihnen herzliche Glückwünsche zum Geburtstag, frohe Weihnachten oder eine Postkarte mit einem hübschen Bild verschicken, nur um Hallo zu sagen. Die Karte landet vielleicht auf dem Kühlschrank und verbleibt dort für Monate oder sogar Jahre.

Überlegen Sie gut: Wenn sie Freunde zu Besuch haben und einer davon Ihre Postkarte am Kühlschrank entdeckt, wird dieser vielleicht nachfragen. Und dann steht einer Weiterempfelhung kaum was entgegen. Sie haben vielleicht gerade einen Lead für 50 Cent gewonnen.

6. Mehr Hausbesichtigungen veranstalten 

Die Hausbesichtigung kann ein hervorragender Ort sein, um Verkäufer zu finden. Sie werden zwar die unvermeidliche Anzahl interessierter Käufer und neugieriger Nachbarn sehen, doch bekommen Sie auch seriöse Käufer. Seriöse Käufer werden vorbei kommen, um die Konkurrenz zu sehen und um festzustellen wie hoch der Spielraum bei der Verhandlung ist. Diese Vorgehensweise macht durchaus Sinn, den für jeden Käufer ist ein persönlicher Eindruck einer Immobilie äußerst wichtig.

Die Besichtigung von Häusern kann insbesondere in wohlhabenderen Gegenden eine wertvolle Quelle für Verkäufer sein, da viele Bewohner nicht einmal die Einfahrt ihrer Nachbarn sehen.